Wir, der Verein Gutenberghaus Bad Honnef e.V., können bislang auf eine nur relativ kurze, aber erfolgreiche Geschichte zurückblicken:

Anfang 2013 erwarb die Vereinsgründerin Renate Mahnke in Bad Honnef das Haus Gutenberg in der Hauptstraße 40. Den Honnefern ist es als Buchhandlung Werber bekannt. Unserem Verein hat es den Namen gegeben.

Vier Jahre lang – von 2013 bis 2017 – vereinte das liebevoll restaurierte Haus ein Archiv, ein Museum und einen Treffpunkt.

2017 erzwangen widrige Umstände den Verkauf des Hauses. Seither waren der Verein und sein Archiv „heimatlos“.

Bad Honnefs Bürgermeister Otto Neuhoff und seiner Verwaltung ist es zu verdanken, dass der Verein ab Juni 2020 zwei Räume in der ehemaligen Konrad-Adenauer-Schule am Rheingoldweg gegen moderates Entgelt nutzen kann. Hier wird zurzeit unser Archiv wieder eingerichtet. Wir sammeln und bewahren schriftliche Dokumente jeglicher Art (Briefe, Karten, Akten usw.) sowie Bilder, Fotos, Film- und Tondokumente zur Geschichte der Stadt Bad Honnef und ihrer Region. Durch großen Zuspruch der Bevölkerung wurde vieles zusammengetragen. Dieses kulturelle Erbe ginge sonst unwiederbringlich für die Nachwelt verloren. Nach Fertigstellung soll jeder geschichtlich Interessierte – wie früher – in den Archivräumen selbst forschen und Auskünfte erhalten können. Sobald es die Verhältnisse wieder erlauben, sollen hier auch wieder Vorträge und Ausstellungen zu wechselnden Themen und andere kulturelle Veranstaltungen stattfinden. Sie boten in der Vergangenheit vielfältige Gelegenheiten, miteinander ins Gespräch zu kommen. Schulklassen und Kindergärten sind hierbei auch in Zukunft besonders willkommen. Ein weiterer Pluspunkt der neuen Räumlichkeiten: Für größere Veranstaltungen kann der Verein auch die Aula der ehemaligen Schule mitbenutzen.

Frau Mahnke hat 2019 den Vorsitz niedergelegt, bleibt dem Verein aber als Vortragende und wissenschaftliche Beisitzerin erhalten. Als weiterer Beisitzer konnte Prof. Dr. Günther Schulz gewonnen werden. Den Beirat bilden Prof. Dr. Rolf D. Cremer, Peter Endler und Dr. Hans Eckhard Krüger. Der Vorstand besteht aus Wilhelm (Willi) Birenfeld (1. Vorsitzender), Dr. Joachim Arntz (2. Vorsitzender), Verena v. Dellingshausen (Schriftführerin) und Rainer Busenbender (Kassenführer).

Ab der zweiten Jahreshälfte 2019 ist auch das Veranstaltungsprogramm wieder angelaufen. Hierbei hat sich besonders die Zusammenarbeit mit dem Bürger- und Ortsverein Rhöndorf bewährt. Pandemiebedingt ruht die Veranstaltungstätigkeit derzeit. Sie soll wieder aufgenommen werden, sobald auch eine Teilnahme für ältere Mitglieder ohne gesundheitliche Gefährdung möglich ist. Zur Verwirklichung seiner Vereinsziele strebt der Verein eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Honnef sowie allen Vereinen und Institutionen an, die in Bad Honnef auf dem Gebiet der Heimat- und Kulturpflege tätig sind.